Bezirksapostel wirbt
für Präsenzgottesdienste

Westdeutschland/Dortmund. Ab dem 25. April 2021 sind wieder grundsätzlich Präsenzgottesdienste in der Neuapostolischen Kirche Westdeutschland möglich – abhängig von der örtlichen Sieben-Tage-Inzidenz. Im Anschluss an den Gottesdienst aus Dortmund am 21. April 2021 erläuterte Bezirksapostel Rainer Storck die Entscheidung der Kirchenleitung.

Videogottesdienst aus Dortmund:
„Dennoch soll die Stadt Gottes
fein lustig bleiben“

Westdeutschland/Dortmund. Bezirksapostel Rainer Storck hielt am 21. April 2021 den zentralen Videogottesdienst. Dieser wurde aus dem Feierraum der Verwaltung gesendet. In der Predigt ermunterte er, stark und zuversichtlich und im Vertrauen auf Gottes Hilfe weiter durch diese Zeit zu gehen.
Gottesdienst in Duisburg-Fahrn

Präsenzgottesdienste starten
mit aktualisiertem Stufenmodell

Westdeutschland. Ab dem 25. April 2021 sind wieder Präsenzgottesdienste in der Neuapostolischen Kirche Westdeutschland möglich. Das dazugehörige Konzept stellte Bezirksapostel Rainer Storck am heutigen Abend im Anschluss an den Videogottesdienst aus Dortmund vor.
Videogottesdienst für den Nahen Osten mit Bezirksapostel Storck und Apostel Lindemann

Neuapostolische Christen
gedenken der Pandemie-Opfer

Westdeutschland/Dortmund/Ennepetal. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hatte für den 18. April 2021 einen nationalen Gedenktag für die Opfer von COVID-19 ausgerufen, an dem sich die Kirchen beteiligten. Auch in den Gottesdiensten der Neuapostolischen Kirche wurde der Opfer und ihrer Angehörigen gedacht.
Hinweise zum Corona-Infektionsschutz

Regelung für die Gottesdienste
ab dem 25. April 2021

Die Kirchenleitung der Neuapostolischen Kirche Westdeutschland hat ein Papier herausgegeben, das die Durchführung der Gottesdienste ab dem 25. April 2021 regelt. Diese können abhängig von der örtlichen Sieben-Tage-Inzidenz geplant werden. Das Angebot der Videogottesdienste wird fortgeführt.