Themenseite zur
Corona-Pandemie

Auf einen Blick: Neuigkeiten sowie Fragen und Antworten zu den Maßnahmen und Empfehlungen der Neuapostolischen Kirche Westdeutschland im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie sowie alle Richtlinien in der Übersicht. (Letzte Aktualisierung: 4. August 2020, Ergänzung: Überarbeitete Corona-Richtlinie mit neuen Möglichkeiten bezüglich Gesang und Sitzplatzbelegung)

Hier bin ich ...

... nicht Herr Sowieso oder der nette Verkäufer aus der Stadt, sondern einfach nur Jochen.

Liebst du auch Jesus? Und was heißt das für dich ganz konkret? 52 Beispiele von neuapostolischen Christen haben wir ausgewählt: Lass dich anstecken von der Liebe und Treue zu Jesus Christus der diesjährigen Kampagnen-Models!

Erster deutschlandweiter Video-Gottesdienst aus dem Feierraum der Kirchenverwaltung in Dortmund

Videogottesdienst aus Dortmund:
Wie gut kannst du werfen?

Westdeutschland/Dortmund. Den ersten deutschlandweiten Videogottesdienst aus Dortmund am 2. August 2020 führte Bezirksapostel Rainer Storck durch. In der Predigt griff er Gedanken des Stammapostels aus dessen Besuch am vergangenen Sonntag in Siegen auf (wir berichteten).

Überarbeitete Corona-Richtlinien
bieten mehr Möglichkeiten
bei Platzbelegung und Gesang

Westdeutschland/Dortmund. Ab sofort können mehr Personen in den Gottesdiensten zusammensitzen. Zudem wird Sologesang gestattet. In einem Rundschreiben informierte Bezirksapostel Rainer Storck am heutigen Sonntag, 2. August 2020, über die neuen Möglichkeiten.
Stand der Neuapostolischen Kirche auf dem Evangelischen Kirchentag 2019 in Dortmund

Ökumenischer Kirchentag 2021:
Ideen und Beiträge einreichen

Westdeutschland/Frankfurt. Im kommenden Jahr findet der dritte Ökumenische Kirchentag in Frankfurt am Main statt. Vom 12. bis 16. Mai 2021 sind Christen aus dem ganzen Land eingeladen, fünf Tage lang mitzureden, mitzubeten und mitzufeiern. Auch die Neuapostolische Kirche beteiligt sich auf verschiedenen Wegen.