Ich liebe Jesus ...

… also sage ich ihm das – im Gebet und genauso in der Tat.

Liebst du auch Jesus? Und was heißt das für dich ganz konkret? 52 Beispiele von neuapostolischen Christen haben wir ausgewählt: Lass dich anstecken von der Liebe und Treue zu Jesus Christus der diesjährigen Kampagnen-Models!

Bezirksapostel Rainer Storck mit den Bischöfen Roland Eckhardt und Hartmut Vogel (v.l.)

Zentralgottesdienst:
Zwei Bischöfe in Ruhestand verabschiedet

Hanau/Westdeutschland. Bezirksapostel Rainer Storck verabschiedete im Zentralgottesdienst (wir berichteten) die Bischöfe Hartmut Vogel und Roland Eckhardt in den Ruhestand. Als Nachfolger im Bereich Südost ordinierte er Jürgen Kramer.
Bezirksapostel Rainer Storck am Altar in der Neuapostolischen Kirche in Hanau

Erster Zentralgottesdienst
für Westdeutschland

Hanau/Westdeutschland. Bezirksapostel Rainer Storck hatte die neuapostolischen Christen seines Arbeitsbereichs für den 18. November 2018 zum Zentralgottesdienst eingeladen. Dieser wurde von Hanau aus via Satellit auf viele Gemeinden übertragen. In der Predigt ging es um die Bergpredigt Jesu.
Bezirksapostel Rainer Storck bei der Bekanntgabe der neuen Regelungen im Zentralgottesdienst

Neue Gottesdienstzeiten
am Sonntag ab 2019

Westdeutschland. Ab dem 1. Januar 2019 beginnen die Gottesdienste am Sonntagvormittag in der Gebietskirche Westdeutschland um 10 Uhr. Dies gab Bezirksapostel Rainer Storck im Anschluss an den Zentralgottesdienst in Hanau bekannt. In den Kirchenbezirken kann individuell entschieden werden, ob die Wochentaggottesdienste im eigenen Bereich einheitlich um 19.30 Uhr oder 20 Uhr beginnen sollen.
Bezirksapostel Rainer Storck bei der Bekanntgabe der neuen Regelungen im Zentralgottesdienst

Erweiterte Gottesdienstangebote
für kranke Gemeindemitglieder

Hanau/Dortmund. Zum Abschluss des Zentralgottesdienstes informierte Bezirksapostel Rainer Storck über eine Vereinheitlichung der Angebote von Gottesdiensten mit Telefonübertragung für erkrankte Gemeindemitglieder in der Gebietskirche Westdeutschland. Damit verbunden wird die Selbstnahme von ausgesonderten Hostien künftig nicht mehr praktiziert.